Teppich filzen

Einen runden oder eckigen Teppich filzen – für die eigene Wohnung oder zum Verschenken

Wenn man eine Wohnung oder ein Haus besitzt, kann man immer einen hübschen Teppich gebrauchen und ein schöner Zeitvertreib ist es noch dazu, wenn man einen Teppich, der das eigene Haus dekoriert, selber gefilzt hat. Im Folgenden wird eine Anleitung zum Teppich filzen geschildert.

Zuerst sollte man alles, was man benötigt, bereit legen. Dazu gehören eine wasserdichte Unterlage, warmes Wasser, Seife, Nadelfilz und natürlich Wolle oder auch Wollreste.

Zwei Variationen des Filzens

Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die einfachste ist, dass man sich für das Teppich filzen, sogenannten Nadelfilz besorgt. Ein Nadelfilz ist ein Vorfilz und dieser wird schön gleichmäßig auf die wasserdichte Unterlage gelegt. Hierbei ist es sinnvoll, dass man mehrere Schichten auflegt, damit der Teppich etwas dicker wird.

Beim Filzen des Teppichs geht man nun wie folgt vor, der Nadelfilz wird gleichmäßig nass gemacht und mit Seife bearbeitet. Wenn man Bedenken hat, dass der Nadelfilz zu stark verrutschen könnte, kann man vorher ein Fliegengitter obenauf legen. Das Fliegengitter sollte möglichst rasch wieder abgenommen werden, denn es soll ja nicht in den Filz eingearbeitet werden. Der Nadelfilz wird ordentlich gedrückt, geknetet, gewalkt und schon bald wird sichtbar, wie die Masse sich verfilzt.

Eine andere Möglichkeit einen Teppich zu filzen ist, dass man immer mehrere Stränge Wolle nimmt und diese dann gerade oder in Bögen auflegt. So bekommt man einen gestreiften Teppich. Man kann diese Wollstränge auch für einen runden Teppich im Kreis herum legen. Hier ist es wichtig, dass man in der Mitte des Kreises nicht zu viele Wollstränge übereinander liegen hat, da es dort eine Erhebung gibt, die leicht zur Stolperfalle werden könnte.

Muster für den Teppich

Es kann auch einfarbige Wolle verwendet werden und während des Filzvorgangs arbeitet man bunte Fäden oder bereits vorgefilzte Motive, wie Blumen oder Tiere, ein. Es muss natürlich darauf geachtet werden, dass sich alles gut verfilzt, denn sonst lösen sich die Motive wieder ab.

Wenn der Filzvorgang beendet ist, wird der Teppich gut ausgewaschen bis das Wasser klar bleibt und der Teppich wird zum trocknen aufgelegt, aber nicht aufgehängt.